Archiv der Kategorie: Bleiberecht

JoG – Pressemitteilung vom 7. Juni 2017

Junge Flüchtlinge protestieren bei der Innenministerkonferenz in Dresden: Für Zukunftsperspektiven – gegen Desintegration und Ausgrenzung.
11. bis 14. Juni 2017 | Dresden
Pressemitteilung vom 7. Juni 2017

Parallel zur Innenministerkonferenz (IMK) in Saarbrücken veranstalten wir, Jugendliche ohne Grenzen (JoG), eine Flüchtlings-Jugendkonferenz und ein Protestprogramm, bei dem der Abschiebeminister 2017 gewählt wird. Am Sonntag, den 11.06.2017, findet ab 16 Uhr am Theaterplatz in Dresden eine Demonstration unter dem Motto „Perspektiven statt Desintegrationspolitik“. Am Dienstag, den 13.06.2017, um 18:00 Uhr wird zudem bei einer öffentlichen Gala im Theaterhaus Rudi, Fechnerstr. 2A in Dresden, der Abschiebeminister 2017 gewählt und der Initiativenpreis für zivilgesellschaftliches Engagement verliehen.
JoG – Pressemitteilung vom 7. Juni 2017 weiterlesen

JOG Konferenz 2017 in Dresden

Achtung: geänderter Demo-ort: **Schloßplatz** vor der Hofkirche.

Perspektiven statt Des-Integrations-Politik!
Jugendkonferenz und Aktionsprogram der Jugendlichen ohne Grenzen | Dresden | 11. bis 14. Juni 2017

  • PDF: Plakat JOG Konferenz 2017 in Dresden
  • PDF: Flyer JOG Konferenz 2017 in Dresden

Die kurze Zeit der Willkommenskultur hat nichts daran geändert, dass in Deutschland nach wie vor viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene Flüchtlinge von Abschiebung bedroht sind. Das bedeutet ständige Angst und Unsicherheit.

Die Grundlagen der deutschen Asylpolitik bilden weiter Abschreckung und Ausgrenzung. Verbesserungen im Bereich der Asylpolitik, die hart erkämpft wurden, werden zunichte gemacht. Während die Solidaritätsstrukturen mit und für Geflüchtete sich etablieren, wird die Abschiebepraxis von der Regierung massiv ausgeweitet, indem Ende letzten Jahres mit Charter-Abschiebungen nach Afghanistan begonnen wurde. Einige Bundesländer haben sich angesichts der Menschenrechtslage gegen Abschiebungen entschieden, aber sie sind in der Minderheit. Parallel werden die Menschen gedrängt, der sog. „freiwilligen Rückkehr“ zuzustimmen und die Zahl der Dublin-Abschiebungen erhöht sich.

JOG Konferenz 2017 in Dresden weiterlesen

Against Racism and Deportations in Germany, the US and across the Globe

*****deutsch weiter unten*****

On Tuesday, November 29th 2016, refugee youth in Germany have sent a message against deportations, racism and right wing ideologies. The transnational action has been done as part of the annual conference of Youth without Borders (JoG) and in solidarity with the Immigrant Youth Coalition (IYC) and other migrant youth in the US. Together we are posting photos against racism and deportation with the hashtags #Not1More and #RighttoStayforAll.

DSC07129
Banner of the Solidarity-Action. More Photos below

Against Racism and Deportations in Germany, the US and across the Globe weiterlesen

Initiativenpreis 2015

Den Initiativenpreis 2015 erhielten:

    • Marily Stroux (Hamburg) für ihr jahrelanges Engagement für Schutzsuchende in Europa – etwa auf der griechischen Insel Lesbos, auf der allein dieses Jahr zehntausende Bootsflüchtlinge ankamen und von der EU im Stich gelassen wurden.
    • Die Initiative Moabit Hilft (Berlin) für ihre Unterstützung hunderter Flüchtlinge in Berlin, denen die Stadt die Hilfe verweigert, die zum Teil obdachlos sind und bei Wind und Kälte vor dem Lageso zur Registirerung ausharren müssen.
    • Raquel Rempp und Jaafar Marahli (Schwetzingen) für ihren Einsatz für den syrischen Flüchtling Abbas (17), der von Bombensplitter lebensgefährlich verletz wurde. Dank ihres Engagement konnte er nach Deutschland kommen, operiert werden und überleben.