Schlagwort-Archive: Konferenz

JOG Konferenz 2017 in Dresden

Perspektiven statt Des-Integrations-Politik!
Jugendkonferenz und Aktionsprogram der Jugendlichen ohne Grenzen | Dresden | 11. bis 14. Juni 2017

  • PDF: Plakat JOG Konferenz 2017 in Dresden
  • PDF: Flyer JOG Konferenz 2017 in Dresden

Die kurze Zeit der Willkommenskultur hat nichts daran geändert, dass in Deutschland nach wie vor viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene Flüchtlinge von Abschiebung bedroht sind. Das bedeutet ständige Angst und Unsicherheit.

Die Grundlagen der deutschen Asylpolitik bilden weiter Abschreckung und Ausgrenzung. Verbesserungen im Bereich der Asylpolitik, die hart erkämpft wurden, werden zunichte gemacht. Während die Solidaritätsstrukturen mit und für Geflüchtete sich etablieren, wird die Abschiebepraxis von der Regierung massiv ausgeweitet, indem Ende letzten Jahres mit Charter-Abschiebungen nach Afghanistan begonnen wurde. Einige Bundesländer haben sich angesichts der Menschenrechtslage gegen Abschiebungen entschieden, aber sie sind in der Minderheit. Parallel werden die Menschen gedrängt, der sog. „freiwilligen Rückkehr“ zuzustimmen und die Zahl der Dublin-Abschiebungen erhöht sich.

JOG Konferenz 2017 in Dresden weiterlesen

DIE ERSTEN BEIDEN KONFERENZTAGE – EIN KURZER BERICHT

******  زبان فارسی  and English below******

Wie jedes Jahr findet auch 2016 parallel zum Treffen der Innenminister die JoG-Konferenz statt. Junge Flüchtlinge aus verschiedenen Ecken Deutschlands kommen hier zusammen, um mit JoG aktiv zu werden und am Montagabend den „Abschiebeminister des Jahres“ zu wählen. Sie teilen ihre Erfahrungen um voneinander zu lernen. Außerdem diskutieren sie die weitere Entwicklung der Asylpolitik und wie sie andere geflüchtete Jugendliche in ihrem Alltag und ihren Kämpfen unterstützen können.

IMG_1374
Mehr Fotos gibt’s in der Bildergalerie ganz unten

DIE ERSTEN BEIDEN KONFERENZTAGE – EIN KURZER BERICHT weiterlesen

JoG aus der Perspektive eines neuen Mitglieds

Humaira berichtet, warum sie sich Jugendliche ohne Grenzen angeschlossen hat und dieses Jahr zur Konferenz nach Saarbrücken fährt.

„Jugendliche ohne Grenzen“ (JoG) ist eine unabhängige, selbstorganisierte Initiative von Jugendlichen mit Flüchtlings- oder Migrationshintergrund für Flüchtlinge. Das Hauptziel ist die „politische Bildung und Selbstorganisation sowie Empowerment von Flüchtlingen für Flüchtlinge“. Hierin sind uns vor allem die Toleranz und der Respekt für alle am wichtigsten. Wir akzeptieren keine Art der Diskriminierung, daher kennen wir keine Grenzen. Unser Motto lautet: „Bleiberecht und gelebte Partizipation für alle!“

Seit 2005 ist JoG bundesweit aktiv. Eine lokale JoG-Gruppe gibt es ebenfalls in Baden-Württemberg und hier vor allem in Stuttgart, wo ich lebe und mich engagiere. JoG aus der Perspektive eines neuen Mitglieds weiterlesen

Junge Flüchtlinge protestieren bei IMK in Saarbrücken: Für Chancengleichheit – gegen Abschiebungen und Ausgrenzung

JoG –Pressemitteilung vom 21.11.2016: Junge Flüchtlinge protestieren bei der Innenministerkonferenz in Saarbrücken

27. bis 30. November 2016 | Saarbrücken: Junge Flüchtlinge veranstalten zur Innenministerkonferenz ein Protestprogramm und wählen den Abschiebeminister 2016.

Parallel zur Innenministerkonferenz (IMK) in Saarbrücken veranstalten wir Jugendlichen ohne Grenzen (JoG) eine Flüchtlings-Jugendkonferenz und protestieren für bessere Zukunftschancen. Das Motto: „Stoppt die grausame Asyllotterie –Grundrechte dürfen nicht Glückssache sein“.

Junge Flüchtlinge protestieren bei IMK in Saarbrücken: Für Chancengleichheit – gegen Abschiebungen und Ausgrenzung weiterlesen