Markus Ulbrig, Innenminister Sachsen

Massenabschiebungen in Sachsen!

Ungeachtet von Protesten wurden in Sachsen zum wiederholten Mal innerhalb weniger Monate mehrere dutzend Menschen mit gecharterten
Fliegern in den Balkan abgeschoben. Einer der Abgeschobenen ist ein neuer JoG Sachsen Mitschreiter Oktay Mamudov. Er wurde mitten in der Nacht aus dem Haus seiner Freundin abgeholt und am nächsten Morgen abgeschoben.

Oktay hat als Kind in Deutschland gelebt, bis seine Familie ”freiwillig” wieder nach Mazedonien zurück ging. Er ist als junger Erwachsener wieder eingereist, er hatte Träume, Wünsche und Hoffnungen. Er wollte unbedingt arbeiten oder die Schule weitermachen. Leider wurde ihm das von den Behörden verwehrt.

Oktay ist Roma. Er lebt unter sehr schwierigen Bedingungen und Diskriminierungen in Mazedonien. Er ist verzweifelt und sucht nach einer Möglichkeit wieder in Deutschland in Würde und Freiheit leben zu können.

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) verteidigt Abschiebung von Roma nach Serbien und Mazedonien und warnt vor einem Missbrauch des Asylrechts. Die Zunahme der Zahl der Flüchtlinge als Asylmissbrauch zu diffamieren, verkennt die Lage vor Ort: Angehörige der Roma, Ashkali und Balkan-Ägypter sind Opfer massiver Diskriminierung. Roma werden immer wieder zur Zielscheibe von Hass und rassistischer Gewalt, z.T. auch durch die Staatsorgane, die sie eigentlich schützen sollten.

Markus Ulbig ist seit September 2009 sächsischer Innenminister. Davor war er Oberbürgermeister der Stadt Pirna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11. – 14. Juni 2017 | Dresden