Joachim Hermann

Der Bayerische Innenminister Joachim Hermann schreckt vor nichts zurück: In vielen anderen Bundesländern wird niemand nach Afghanistan abgeschoben, doch die bayrische „Extrawurscht“ macht es möglich: In diesem Jahr wurden schon zwei Asylbewerber aus Bayern nach Afghanistan abgeschoben.Einer von ihnen ist Ahmad P. (28): Er floh im Jahr 2008 nach seinem Ausbruch aus der afghanischen Armee nach Deutschland. Seine Angst im Kampfeinsatz zu sterben wurde nicht als Asylgrund anerkannt und daher wurde sein Asylantrag abgelehnt. Seit seiner Abschiebung am 7. September 2010 gibt es keinen Kontakt zu ihm. Auch Roma aus Serbien und Montenegro ergeht es im Freistaat Bayern es nicht viel besser: Hermann bezeichnete sie kürzlich pauschal als Asylbetrüger und will sie alle möglichst schnell abschieben. Einfache Lösungen braucht die Politik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11. – 14. Juni 2017 | Dresden