SOS for human rights

09.12.2011, 9:30 und 18 Uhr | Stadtjugendpfarramt, Fritz-Kalle-Str. 38-40, 65187 Wiesbaden „SOS for Human Rights“ vom GRIPS Theater Berlin

Während der JOG- konferenz in Wiesbaden wird das TheaterstücksGa „SOS for Human Rights“ aufgeführt. Als Nachfolgeprojekt des GRIPS Stücks „Hier Geblieben!“ von 2005 soll das mobile Theaterstück durch die Bundesrepublik touren: Drei jugendliche Flüchtlinge müssen aus unterschiedlichen Gründen ihre Heimat verlassen. Auf der langen und gefährlichen Reise nach Europa kreuzen sich ihre Wege… Ein mobiles Theaterstück von Susanne Lipp für Menschen ab 12 in einer Uraufführung des GRIPS Theaters Berlin.


3 Gedanken zu „SOS for human rights“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11. – 14. Juni 2017 | Dresden