Abschiebeminister2010

Anlässlich der Innenministerkonferenz in Hamburg wählen die „Jugendlichen Ohne Grenzen“ im Rahmen eines Galaabends den Abschiebeminister 2010. Mit diesem Negativpreis zeichnen junge Flüchtlinge jährlich einen Landesinnenminister für besonders unmenschliche Flüchtlingspolitik aus.

Nominirungen für den Preis für konsequente realitätsverweigerung 2010:

  • Bundesinnenminister Thomas de Maizière
    … weil er im Angesicht der schweren Menschenrechtsverletzung seitens der griechische Regierung, der wachsenden obdachlosigkeit von Flüchtlinge in Athen und der unmöglichkeit in Griechenland einen Asylantrag zu stellen weiter die These vertritt das Asylsystem dort sei nicht zusammengebrochen und man könnter weiter dorthin abschieben …
    mehr lesen
  • Uwe Schünemann | Niedersachsen
    … weil er Steuregelder unproportional höher stellt als Menschleben und die Zukunft von vielen Menschen ohne Gewissenbisse ins klo runterspült …
    … mehr lesen
  • Joachim Hermann | Bayern
    …weil Bayern sogar nach Afghanistan abschiebt …
    … mehr lesen
  • Ralf Jäger | Nordrhein-Westfalen
    … weil er regelmäßig Sammelabschiebungen in den Kosovo durchführt …
    …mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11. – 14. Juni 2017 | Dresden