Nach Deutschland zurückgeholt

Auf JOG Niedersachsen
Wenn die Innenminister dieser Tage über ein mögliches Bleiberecht für gut integrierte Minderjährige diskutieren, dann müssten sie eigentlich Jugendliche wie Jamal Sadkhyan vor Augen haben. Der Zehntklässler aus dem hessischen Eschwege ist Einserschüler, gibt ehrenamtlich Hausaufgabenhilfe und leitet eine Mädchen-Fußball-AG. Die Hertie-Stiftung nahm den Jahrgangsbesten der Anne-Frank-Schule im September 2009 in ihr Start-Stipendien-Programm für Schüler mit Migrationshintergrund auf.

Ein Gedanke zu „Nach Deutschland zurückgeholt“

  1. Die Koppelung an Leistung ist erstmal ein zweischneidiges Schwert weil es neoliberales Denken befördert. Zudem klingt das so als ob sich die Kinder den Aufenthalt in Deutschland erarbeiten müssten was absurd ist weil sich Deutschland mittlerweile die Ausländer erarbeiten müsste, sie mit aller Kraft hier hin holen und gut ausbilden sollte um den so angepriesenen Lebensstandart hier weiter halten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.