Die Erfahrung ist die Mutter der Bildung!!!

copyright by Mohammad Y.
copyright by Mohammad Y.
Ali: Ich finde JOG sehr gut. Ich war auf einer Demo in München und dort habe ich einen Freund getroffen der mir von JOG erzählt hat und gefragt hat ob ich auch in diese Gruppe kommen möchte. Ich wollte von ihm mehr Informationen über diese Gruppe haben und er hat mir sehr viel erzählt. Das hat mich alles sehr interesiert und deshalb wollte ich auch Teil von JOG sein. Als ich die Nachricht bekommen habe ob ich in dieser Konferenz teilnehmen möchte habe ich gleich Ja gesagt. Als ich in Dresden angekommen bin habe ich viele nette Leute aus verschiedenen Ländern getroffen und wir sind Freunde geworden. Danach haben wir unsere Ideen und Erfahrungen ausgetauscht.

Es gibt hier Jugendliche die kurz in Deutschland sind aber auch viele die schon sehr lange hier sind. Sie haben uns erzählt was sie erlebt haben und ihre Erfahrungen an uns weitergegeben. Das war sehr hilfreich für mich und ich habe sehr viel in diesen drei Tagen von den anderen gelernt. Obwohl es mal erstes mal war das ich dabei war habe ich versucht aktiv dabei zu sein und damit haben die anderen von JOG mir sehr geholfen. Ich möchte auch in der Zukunft aktiv sein und will den anderen Leuten die Hilfe brauchen helfen. Es ist mein Ziel im Leben das ich Menschen die Hilfe brauchen helfen kann.
Als ich in Griechenland war habe ich viele nette Leute getroffen die solidarisch mit Flüchtlingen waren. Damals konnte ich schon Englisch und ich habe als Dolmetscher geholfen. Es war so das ich dort als Flüchtling war und solidarische Menschen aus Europa haben mir geholfen und weil ich Englisch konnte, konnte ich dann den Leuten helfen die mir geholfen haben anderen zu helfen.
Als ich in Deutschland angekommen bin kannte ich mich auch nicht sehr gut aus. Hier habe ich viele nette Leute getroffen die mir geholfen haben und mich viel unterstützt haben. Jetzt kann ich in die Schule gehen und ich kann deutsch sprechen. Jetzt will ich auch andere unterstüten die Unterstützung brauchen. Ich denke an alle die mir geholfen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.